Aktuell

Ausstellungseinladung
Werkschau Keramischer Kreis Kapfenstein
Galerie II, St. Andrä 56

Philosophische Betrachtung der Entwicklung der Keramik

Verfasst von Fritz Unegg

Schon Menschen der Urzeit erkannten Erden als fruchtbringend und auch als Baumaterial. Man stelle sich eine auf Erdboden errichtete Feuerstelle vor. Es fand ein „Designprozess“ statt. Konsistenz und Form der Erde hat sich grundlegend gewandelt. Erde wurde durch Einwirken des Feuers in einen steinähnlichen Zustand verwandelt. Aus dieser Erkenntnis wurde Nutzen gezogen und es entwickelte sich das Töpfer-Handwerk. Am Anfang war es handgefertigte Keramik, gefäßartig, aber auch figurativ ausgeführt. Im Laufe der Zeit wurde die Töpferscheibe erfunden und eine „Massenfertigung“ setzte ein. Heute kann man sich eine Welt ohne Keramik nicht mehr vorstellen: man denke an Ziegel, Fliesen, Geschirr, Sanitärkeramik, Isolatorenkeramik usf.

Ein Einblick in die Philosophie der alten Griechen zeigt uns was deren Aussagen mit Keramik zu tun haben. Die Präsokratiker erkannten 4 Elemente denen alles untergeordnet wurde: Erde – Wasser – Luft – Feuer. Sokrates ergänzte die 4 Elemente mit den Gefühlen Hass und Liebe.

Erde: Erdbeben, Bergrutschungen, Verschüttungen –  fruchtbringend, heilsam, Baumaterial, keramische Eigenschaften

Wasser: Überschwemmungen, Muren, verheerende Regenfälle – Labsal für Menschen, Tiere und Pflanzen, mineralhaltiges Wasser

Luft: Winde, Stürme, Orkane – Atmung sauberer Luft

Feuer: Zerstörung, vernichtende Brände – Wärme, Licht, Wohlfühlen

KKK- Keramischer Kreis Kapfenstein

So sind auch wir Keramiker von diesem faszinierenden Material Erde gefangen. Erde lässt sich durch Beimengen von Wasser kneten und formen. Die Luft verdrängt das Wasser und das Feuer verfestigt die geformten Stücke in einen steinartigen Zustand.

Der von August Manche gegründete KKK besteht nun seit über 30 Jahren. Die Ausstellung ist eine von vielen zum 30 jährigen Bestandsjubiläum.

Die hier ausgestellten Arbeiten wurden in verschiedenen Brandtechniken ausgeführt:

Elektrobrand Erstbrand und auch Glasurbrand

Veredelungsbrand mit chemischen Präparaten im offenen Feuer und Sägespänebrand

Rakubrand  – eine Technik, die aus dem fernen Osten und aus Amerika zu uns gekommen ist

Koksbrand für witterungsbeständige Objekte für den Aussenbereich

Aufrufe: 243

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert