Serigraphie auf Vasen mit Maria Geszler – Garzuly

In dieser kurzen und intensiven Zeit können die Teilnehmer:innen mehrere Serigraphie-Techniken kennenlernen. Auf einer Vase, eine einfache, aber interessante Form, kommen die Bilder durch diese Siebdrucktechnik gut zur Geltung. Die Vase ähnelt mit ihrer zylindrischen Form dem menschlichen Körper, einem Torso, aber auch einem Musikinstrument. Sie lädt ein, Vieles in ihr zu sehen und bietet eine geeignete Fläche für grafische und bildliche Darstellungen. Wir arbeiten mit stark schamottierten Massen, mit farbigen Porzellan-Engoben und mit Siebdruckpasten. Die Stücke werden mit einer transparenten Glasur im Elektroofen bei 1.150 Grad Celsius fertig gebrannt.

Aufrufe: 14

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.